Digitalisierung

Vernetzt in die Zukunft


Wir gehen den nächsten Schritt!

Der Ausbau digitaler Infrastruktur ist schon lange zu einem wichtigen Standort- und Wettbewerbsfaktor geworden. Auch wenn der flächendeckende Ausbau auf ein Mindestmaß von 50 Mbits vollzogen wurde, muss die Gemeinde den nächsten Schritt gehen. Da die Anforderungen an eine schnelle Internetverbindung immer höher werden, werden wir auch in Zukunft alle Ausbaumöglichkeiten nutzen müssen.


Wir digitalisieren unser Rathaus!

Die digitale Abwicklung des Geschäftsverkehrs ist heute längst Standard. Mittlerweile lässt sich zwar mancher Gang ins Rathaus digital erledigen, in vielen Bereichen ist aber immer noch der analoge Weg notwendig. Wir setzen uns deshalb den größtmöglichen Ausbau des Online-Angebots in der Verwaltung bis zum Jahr 2025 zum Ziel. Die Digitalisierung zeigt auch interkommunal Potenziale auf, die wir nutzen werden. Dabei soll die Gemeinde als Dienstleister für seine Bürgerinnen und Bürger agieren. Umfassender Bürgerservice soll groß geschrieben werden.


Wir denken an die Kinder!

Die Tatsache, dass die Nutzung moderner Medien in den meisten Lebensbereichen inzwischen zum Alltag gehört, bringt auch die Verantwortung mit sich, Kindern und Jugendlichen die notwendige Mediennutzungskompetenz zu vermitteln. Wichtig ist uns dabei – auch im pädagogischen Sinne – nicht einfach einer Mode zu folgen, sondern nachhaltige und schlüssige Konzepte anbieten zu können. Die Corona-Krise hat uns aufgezeigt, wie wichtig es ist, auch in der schulischen Bildung auf digitale Unterstützung zu bauen.